Informationen zu den Kaffeenachmittagen in der Begegnungsstätte Merkstein, Römerstraße 209, und zum weiteren Programm des Ortsvereins

Liebe Freundinnen und Freunde, die Gruppen haben sich sehr lange nicht mehr in der Begegnungsstätte treffen dürfen. Wir wollen jetzt mit den Frauengruppen starten.

Hierbei sind in der Begegnungsstätte die Schutzvorschriften einzuhalten. Betreten der Räume mit Maske. Am Platz in der Sitzgruppe muss kein Schutz getragen werden.

Begonnen wird am Dienstag, 21. Juli 2020, um 14.30 Uhr.  Die Mittwoch-Gruppe fängt an am 29. Juli 2020, um 15 Uhr.

Vorherige Anmeldung ist erforderlich. Wegen des Einkaufs und weil wir aufpassen müssen, dass der Raum nicht überfüllt ist, ist die Anmeldung notwendig. Meldet Euch also bitte bei Ursula Foitzik an, wenn Ihr wieder kommt. Telefon 02406 / 62954.

Die Treffen der Frauengruppen des AWO-Ortsvereins Merkstein in der Begegnungsstätte an der Römerstraße 209 werden nun – unter Einhaltung der geltenden Schutzregeln – fortgesetzt. Am Dienstag, 21. Juli, um 14.30 Uhr, ist die erste Zusammenkunft. Die andere Gruppe hat ihren Nachmittag am Mittwoch, 29. Juli, um 15 Uhr. Damit Vorsorge getroffen werden kann, ist Anmeldung erforderlich. Ursula Foitzik nimmt die Meldungen entgegen. Telefon 02406 / 62954.
 
 

Das war ein schöner unterhaltsamer Nachmittag. Nach langer Unterbrechung des Programms sahen sich einige AWO-Freundinnen und –Freunde wieder. Das Treffen auf der Wiese an der Begegnungsstätte in Merkstein an der Römerstraße wurde gestaltet von Stefan Miehling.

Er beherrscht das Instrument: Stefan Miehling.

 

Der Akkordeonspieler brachte einen bunten musikalischen Reigen zu Gehör. Die Lieder gefielen. Über zweieinhalb Stunden wurde geplaudert und der sehr schönen Musik zugehört. Auch wenn die Besucher sich nicht zu nahe kommen durften, war der Musiknachmittag für alle eine schöne Abwechslung.

 Auf Abstand und mit Freude an guter Unterhaltung.

 

 

Sozialsprechstunden mit Reinhold Hauser im Juli:

Montag, 6. Juli, 10 bis 12 Uhr

Donnerstag, 9. Juli, 14.30 bis 17 Uhr

Donnerstag, 23. Juli, 14.30 bis 17 Uhr

Geschäftsstelle AWO-Ortsverein Merkstein, Römerstraße 209.

Telefon in der Beratungszeit: 02406 / 979892.

 

Der AWO-Ortsverein Merkstein nimmt die eintägigen Busfahrten wieder auf. Die begrenze Teilnehmerzahl und die Buskapazität lassen den Verzicht auf die Maske zu. Der Ausflug am Samstag, 18. Juli, führt zur Flora Köln, der Gartenanlage im Norden der Stadt. In der Flora, dem Botanischen Garten, sind die exotischen und heimischen Pflanzen ästhetisch vereint. Der Eintritt zu allen Gartenanlagen ist barrierefrei. Der Bus fährt um 9.30 Uhr in Merkstein ab. Anmeldungen nimmt Ursula Foitzik entgegen. Tel. 02406 / 62954.

 

Mit einem Brief an die Mitglieder erklären wir die gegenwärtige Situation und laden zu zusätzlichen Aktivitäten unter freiem Himmel ein.

Liebe Freundinnen und Freunde,

seit Mitte März müssen wir wegen der Corona-Pandemie die Gruppentreffen in der Begegnungsstätte ruhen lassen. Aufgrund der Reise-Einschränkungen waren uns auch die geplanten Tagesfahrten und die Urlausreise nach Bad Kissingen nicht möglich. Die Zwangspause hält leider weiter an.

Wir haben in der vorigen Woche   im Kreis der Funktionäre unseres Ortsvereins darüber beraten, welche Aktivitäten wir trotz der gegenwärtigen Umstände aufnehmen können.

Die Verordnungen lassen inzwischen bestimmte Treffen und Begegnungen zu. Hierbei bestehen aber strenge Auflagen. Hierzu zählt die Abstandsregelung. Diese lässt sich bei den Nachmittags- und der Spielegruppe nicht einhalten.

Eure Gesundheit möchten wir nicht gefährden. Darum müssen wir noch abwarten, bis es zu weiteren Lockerungen kommt, um den Betrieb in der Begegnungsstätte wieder aufzunehmen.

Damit wir den Kontakt untereinander nicht verlieren, laden wir Euch sehr herzlich zu einem musikalischen Treffen auf der Wiese an der Begegnungsstätte ein. Die Regeln für das Treffen im Freien sind  einzuhalten. Wir werden kein Essen ausgeben. Wir stellen aber Bänke zum Sitzen auf die Wiese. Wenn die Schutzvorschriften dann noch gelten, bitte eine Maske mitbringen.

Herzliche Einladung!

Mit Abstand zusammen

Musik-Nachmittag am Samstag, 4. Juli, um 14 Uhr,

an der AWO-Begegnungsstätte Merkstein, Römerstraße 209.

Mit seinem Akkordeon unterhält uns Stefan Miehling. Vielseitig wie wir ihn kennen spielt der Musiker auf. Wir freuen uns auf Euch.

Einladung zur Funktionärsversammlung am Donnerstag, 4. Juni 2020, um 18 Uhr, in der Begegnungsstätte

Liebe Freundinnen und Freunde,

die Corona-Krise hat unsere Arbeit aus den Angeln gehoben. Die Korrespondenz mit der Gesundheitsbehörde zeigt keinen Weg auf, den Betrieb in der Begegnungsstätte ohne restriktive Maßnahmen sofort aufnehmen zu können. Die aktuelle Corona-Schutzverordnung gilt bis zum 5. Juni 2020. Wir hoffen, dass nach diesem Datum weitere Lockerungen kommen, die unsere Aktivitäten wieder zulassen.

Die Türe zur Begegnungsstätte soll bald wieder offen sein. Das wünschen wir uns. 

In den Sozialsprechstunden des AWO-Ortsvereins Merkstein gibt Reinhold Hauser Hilfestellung in Fragen des Schwerbehindertenrechts und zur Pflegeversicherung. Die ehrenamtliche Sprechstunde in der AWO-Geschäftsstelle in Merkstein, Römerstraße 209, ist in der Beratungszeit  telefonisch erreichbar. Am Donnerstag, 28. Mai, findet die Beratung in der Zeit von 14.30 bis 17 Uhr statt. Telefon 02406 / 979892.

 

 

Aktuelle Netzwerkinformationen „Mitten in Merkstein“

Ursula Kreutz-Kullmann vom Stadtteilbüro „Mitten in Merkstein“ berichtet wie folgt zu den aktuellen Sachverhalten:

Liebe Akteure der bisherigen Märkte der Möglichkeiten "Engagiert in Merkstein",

liebe Akteure in und für Merkstein,

liebe Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der Einschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus, insbesondere des Versammlungsverbotes, haben Sie - wie sicher nicht anders erwartet - keine Einladung zu der für heute geplanten Netzwerkkonferenz erhalten.

Sozialpädagogin Ursula Kreutz-Kullmann.

Noch schauen die Vereine ungewiss in die Zukunft. Viele hoffen, dass gemeinschaftliche Treffen bald wieder möglich werden. So auch die Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Ortsverein Merkstein. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben den Start in das Jahresprogramm zerstört. Die Gruppentreffen mussten ausgesetzt werden.

Die Jahreshauptversammlung wurde auf unbestimmte Zeit rausgeschoben. Der Rechenschaftsbericht zur ehrenamtlichen Arbeit liegt dennoch vor. Vorsitzender Horst Herberg lässt darin die Aktivitäten des zurückliegenden Jahres Revue passieren. Es stand im Zeichen des 100jährigen Bestehens der Arbeiterwohlfahrt in Deutschland. 1919 gründete die SPD-Reichstagsabgeordnete und Frauenrechtlerin Marie Juchacz den Verband, um die Not der Industriearbeiter zu lindern.