Mitglieder der AWO Merkstein trafen sich zu einem kleinen Grillfest auf der Wiese an der Begegnungsstätte des Ortsvereins. Detlef Serf hat sehr gut gegrillt. Stefan Miehling machte gute Musik. Wir freuen uns, dass Bürgermeister Benjamin Fadavian sich in unserer Gemeinschaft aufgehalten hat. Dank auch den Helferinnen und Helfern. Ein beträchtlicher Betrag kann an die Hochwasserhilfe der AWO-Rheinlandstiftung überwiesen werden. #awomerkstein

 

Bürgermeister Dr. Fadavian freute sich mit den AWO-Mitgliedern. (Fotos: Wilfried Ullrich)

Leckeres gab es am Grill.

Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des Walter-Heckmann AWO-Senioren- und Sozialzentrums Herzogenrath bleibt Erwin Künkeler aus Kohlscheid. Er wurde in der harmonischen Mitgliederversammlung im Amt bestätigt. Zu seinem Stellvertreter rückte Horst Herberg auf, der auch den AWO-Ortsverein Merkstein leitet. Aus gesundheitlichen Gründen stand der bisherige Vizevorsitzende Helmut Königs nicht mehr zur Wahl.  

Im September finden zwei Treffen für Frauen in der AWO-Begegnungsstätte Merkstein, Römerstraße 209, statt.

Termine sind Mittwoch, 8. September, um 15 Uhr, und Dienstag, 28. September, um 14.30 Uhr.

Rückfragen an Ursula Foitzik. Tel. 02406 / 62954.

 

Die ehrenamtliche Beratung zu sozialen Fragen findet in der Geschäftsstelle der AWO Merkstein, Römerstraße 209, statt am

Montag, 6. September, von 10 bis 12 Uhr.

Reinhold Hauser hilft Ratsuchenden zudem am Donnerstag, 9. und 23. September, von 14.30 bis 17 Uhr.

 

Mitglieder und Freunde der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Merkstein nutzen die Sommerpause für interessante Tagesfahrten in guter Gemeinschaft.

Centro-Park Oberhausen

Das Centro in Oberhausen. (Alle Fotos: Wilfried Ullrich.)

Im Juni – man hatte den ersten Sonnentag in diesem ansonsten viel zu kalten Frühjahr erwischt – fuhren 35 Teilnehmer zum Centro-Park Oberhausen. Nicht nur die vielfältige Gelegenheit zum Shoppen begeisterte, sondern vielmehr die weitläufige gut gepflegte Anlage über Brücken und Zierfischbecken mit Blick auf den Gasometer. Ein gelungener Auftakt für weitere Touren. Übrigens: alle Teilnehmenden sind geimpft und die AWO beachtet die jeweils geltenden Schutzregeln.

Per Schiff nach Königswinter

Ein besonderes Highlight war dann die Schifffahrt auf dem Rhein von Köln nach Königswinter. Auch hier konnten die AWO-Gäste vier Stunden in der Sonne sitzen, die Landschaft und den Fluss genießen. Das Schiff der Köln-Düsseldorfer auf zwei Ebenen mit Aufzug barrierefrei ist nicht nur für Senioren, sondern auch für Familien mit Kindern ein wahrer Genuss!

Nach einem kurzen Aufenthalt in Königswinter mit Blick auf Siebengebirge und Petersberg wurde die Heimfahrt per Reisebus angetreten.

Xanten erleben

Schließlich hieß es im August „Xanten erleben“. Nachdem der Busfahrer Impfpässe und Personalausweise kontrolliert hatte, - die aktuellen Inzidenzwerte verlangen es so – durften die 42 Teilnehmenden den Bus besteigen. Da ausschließlich alle geimpft – auch ohne Maske ihre Plätze einnehmen.

Die Sitzgymnastikgruppe des AWO-Ortsvereins Merkstein hat sich nach zwei Treffen etabliert und trifft sich nun jeden Dienstag um 10 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte Merkstein, Römerstraße 209. Die Teilnahme ist kostenlos. Durchgeführt werden etwa 45 Minuten lang die Körperübungen der Bewegungsinitiative InForm.

Die Not der Betroffenen und die Ausmaße der Überschwemmungskatastrophe in unserer Region haben uns tief betroffen gestimmt. Erfreulicherweise sind Hilfsaktionen angelaufen, die der AWO-Ortsverein Merkstein unterstützen möchte. Aus Mitteln des Vereins überweisen wir einen angemessenen Betrag als Soforthilfe auf das vom DRK-Kreisverband eingerichtete Spendenkonto. Wer ebenfalls helfen möchte, hier sind die Kontaktdaten für Betroffene und Unterstützer:

Vorsichtig begonnen haben die Gruppentreffen in unserer AWO-Begegnungsstätte in Merkstein. Sehr lange mußten die AWO-Freundinnen auf die geselligen Treffen verzichten. Obwohl alle Besucherinnen vollständig geimpft sind, wurden die Hygieneregeln eingehalten. Die Damen freuten sich über das Begrüßungsgeschenk des AWO-Ortsvereins, ein rotes Halstuch mit dem Herz-Logo der AWO.