Internationale Solidarität, Armutsbekämpfung weltweit, Hilfe im Katastrophenfall, dies alles braucht aktives Engagement. Für diese Werte steht der Fachverband AWO-International. Über dessen Wirken berichtete Horst Herberg vor dem Kreisausschuss der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Aachen-Land, der im Walter-Heckmann AWO-Senioren- und Sozialzentrum in Merkstein zusammenkam.

Der in Eschweiler ansässige AWO-Kreisverband will nun die weltweite humanitäre Hilfe durch Mitgliedschaft bei AWO-International unterstützen, so wie es der Ortsverein Merkstein und der Kreisverband Aachen-Stadt bereits machen.  

Zweck des Vereins, der mit seinem Aktionsbüro in Berlin beim AWO-Bundesverband sitzt, ist neben der aktiven Hilfe bei Katastrophen die Entwicklungszusammenarbeit. AWO-International gehört zum Netzwerk „Deutschland hilft“ und führt in Zusammenarbeit mit örtlichen Partner- und Nicht-Regierungs-Organisationen Projekte in Ländern der Dritten Welt durch. Der Verein ist mit dem Siegel des Deutschen Spendenrates ausgezeichnet. Projektbüros bestehen in Nepal, auf den Philippinen und in Guatemala.

Der Vorsitzende des AWO-Ortsvereins Merkstein, Horst Herberg, ist beim Vorstand von AWO-International als Revisor tätig. Aufgrund der Prüfungen, an denen er teilgenommen hat, bestätigte er, dass mit den eingehenden Spenden, Beiträgen und Projektfördermitteln solide und sparsam umgegangen werde.    

https://www.awointernational.de/

 

Spendenkonto AWO International
IBAN: DE83 1002 0500 0003 2211 00
Konto 10 11 12
Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 100 205 00